id Software: John Carmack über Aggression durch Videospiele

John Carmack sprach kürzlich ein wenig über die Theorie, dass Videospiele Gewalttaten auslösen. Laut ihm sei dies absoluter Quatsch, er rechnet in Zukunft eher mit neuen Studien, die belegen, dass Spiele Aggresion sogar eher abbauen, als sie aufzubauen. So oder so, hätten Spiele wenn überhaupt einen positiven Effekt, aber ganz bestimmt keinen negativen.

Auch sprach er über die Entwicklung von Doom, und dem Zeitpunkt, an dem er gemerkt hatte, dass Spiele auch etwas für die breite Masse wären. So beobachtete er damals den Hausmeister, der sich nach der Arbeit zu John Romero setzte und ihm beim spielen zusah. Da hätte Carmack begriffen, dass Spiele von id Software auch für Leute interessant sind, die bis dahin nie etwas mit Spielen zu tun hatten.