logo

Dead Space 3: Alles nur ein Missverständnis

News | 0 Kommentare

Dead Space 3 Screenshots

Als Dead Space 3 angekündigt wurde, war sofort die Rede von einer größeren Spielwelt, einem Eisplanet, sowie Levels in nie dagewesener Freiheit. Daraufhin meldeten sich nicht nur verärgerte Fans, sondern auch Daniel Vávra, ehemaliger Lead Designer von Mafia, der davon Sprach, dass Dead Space 3 das perfekte Beispiel dafür sei, wie etwas großartiges von einem großen Publisher zerstört wird.

Jetzt schaltete sich auch Electronic Arts ein, um noch einmal deutlich zu machen, dass genau diese Vermutung falsch sei. Die Entwickler von Visceral Games wären auf das neue Feature stolz gewesen und wollten es als erstes vorführen, es gibt aber auch nach wie vor noch gruselige Levels in beengten Räumen.

Vor allem Fans sollten es besser wissen und dem Entwickler vertrauen, schließlich ist Visceral Games bereits für zwei großartige Spiele verantwortlich. So gibt es am Ende keinen Grund zu Annahme, dass Visceral bei Dead Space 3 alle bekannten Features und Ideen über den Haufen wirft oder zerstört, es sei lediglich ein weiteres Element hinzugenommen, welches die Entwickler als sehr vielversprechend bewertet hätten.

[phpzonsidebar title="Empfehlungen" keywords="dead space 3" num="5" country="DE" searchindex="VideoGames" trackingid="zockah-21" sort="none" id="2"]