/ Indie Games und PC-Spiele



Info: Wegen Krankheit fallen einige Artikel aus und alles läuft derzeit auf Sparflamme. Sorry.

Epic Games: Spiele sind zu linear

News | Kommentare

Bulletstorm Artikelbild

Ich weiß nicht so richtig wie ich den aktuellen Kommentar von Cliff Bleszinski aufnehmen soll, denn eigentlich gleicht die Aussage mal wieder einem Schrei nach Aufmerksamkeit. Spiele wären zu linear, heißt es aktuell plötzlich, dabei macht Epic Games selbst nicht viel anders.

Er selbst mag diesen Trend nicht, möchte wieder Spiele die ihn fordern und sein ganzes Geschick und Können verlangen. Die gibt es aktuell aber eben nicht, denn jedes derzeit erhältliche Spiel sei komplett auf “einfach” optimiert worden.

Die Gründe dafür sieht Cliff Bleszinski ganz realistisch. Die Industrie hätte eben alles dafür getan, um die Zielgruppe auf Konsolen zu erweitern, was letztendlich zu 0-8-15 Spielen geführt hat, die keinerlei Ansprüche mehr stellen. Das stimmt zwar, doch Cliff Bleszinski soll es erst einmal anders machen.