ZOCKAH.DE

Attack of the Oculoids Test


Auf Facebook teilen

Attack of the Oculoids Test

7 Tage für ein FPS

Immer wieder stelle ich hier kostenlose Indie Games von Wettbewerben vor und auch Attack of the Oculoids ist eines dieser Spiele. Es enstand im Zuge des 7 Day FPS, einer Challenge bei der die Entwickler sieben Tage Zeit haben einen First-Person-Shooter zu kreieren. Attack of the Oculoids sticht aus all den 0815-Titeln aber eben mal wieder heraus, weil es anders ist, weil es eine interessante Idee umsetzt, weil es theoretisch Potenzial hätte mehr zu sein. Wenn denn noch mehr als sieben Tage in die Entwicklung von Attack of the Oculoids investiert werden würden. Im kleinen Test zum Indie Game gibt es daher ein paar Infos zum hübsch designten Spiel.

Augen und Waffen

Zugegeben, bei Attack of the Oculoids gibt es nicht allzu viel zu testen. Das Ganze ist wirklich nur ein Minispiel, basiert aber eben auf einem Gedanken, der durchaus auch größer sein könnte. Eigentlich geht es bei dem Indie Game aber nur darum, möglichst viele Gegner zu erledigen. Die sind, der Name verrät es bzw. deutet es bereits an, sogenannte Oculoids, also im Grunde große Augen in Blockform. Cool designt, wenn ihr mich fragt und tatsächlich auch eine Gefahr, denn die Augen sind zufallsgeneriert resistent gegen bestimmte Waffen. So gilt es in jeder Runde zunächst herauszufinden, welche Waffe am effektivsten gegen die Gegner ist und Waffen, Waffen gibt es in dem Indie Game eine Menge.

Attack of the Oculoids Test Screenshot 1

Mit dem Elfen-Zauberstab gegen Augen kämpfen, so etwas geht nur in Indie Games.

Ein Verrücktes Spiel

Spielerisch ist Attack of the Oculoids nun ein wenig wirr und abgedreht, auch was die erwähnten Waffen angeht. Vom kleinen Elfen-Zauberstab, bis hin zur Streitaxt oder dem Magierstab ist alles dabei und alles hat seine, sagen wir mal einfach “spezielle” Wirkung auf die Gegner. Mal werden die nämlich gebrutzelt, mal geschrumpft und hin und wieder bekommen sie sogar Flügel spendiert. Alles ist auf simplen Spaß ausgelegt und etwas zu erreichen gibt es dabei eigentlich nicht, es gilt eben nur alle bzw. möglichst viele Gegner zu besiegen, bevor die Runde mit dem eigenem Tod beendet wird. Ganz einfach also und doch hat das Indie Game einen gewissen Charme.

Toll designte Grafik

Warum Attack of the Oculoids nun einen Test bzw. eine Empfehlung wert ist? Weil es vom Stil her so toll umgesetzt wurde. Hinter einer Art Pixelfilter verstecken sich nämlich wirklich hübsche Models und das ergibt einen sehr coolen Look. Wie ein sehr modernes Videospiel sieht Attack of the Oculoids aus, aber eben eines welches absichtlich mit einem schlechten Renderer und geringer Auflösung gestartet wurde. Das ist durchaus etwas Besonderes, vor allem gefällt es mir aber auch wirklich und wirkt in sich total stimmig. Die Optik passt einfach und zaubert sehr hübsche, ich würde sogar fast sagen überraschend hübsche, Bilder auf den Monitor. Leider gibt es abseits der tollen bzw. kreativen Grafik dann nicht mehr viel zu entdecken. Schade eigentlich.

Attack of the Oculoids Test Screenshot 2

Den Stil, den Attack of the Oculoids grafisch erschafft, ist zwar speziell, aber dennoch wirklich gut gelungen. Pixel-Look mischt sich mit moderner Grafik, allerdings auf eine einzigartige Art und Weise.

Fazit zu Attack of the Oculoids

Sieben Tage reichen dann eben doch nicht, um ein wirklich gutes Spiel zu entwickeln. Dabei hätte es Attack of the Oculoids durchaus verdient, noch einmal sieben Tage spendiert zu bekommen. Vielleicht könnte man mit dem Unterbau nämlich ein stimmiges Roguelike entwickeln, oder zumindest ein Ziel hinzufügen. Beispielsweise ein Labyrinth als Level, bei dem es einen Schlüssel zum nächsten Abschnitt zu finden gilt. Doch all das spielt sich natürlich nur in meinem Kopf ab, denn so wie es ist, ist Attack of the Oculoids eigentlich kein richtiges Spiel. Es ist eine äußerst nett umgesetzte Idee, ein Grundgerüst mit dem mehr möglich wäre. Das “mehr” gibt es aber nicht und so lohnt sich der Blick auch nur für die, die kein Spiel suchen, sondern interessiert am ganzen Konzept der Indie Games sind.

Links

Attack of the Oculoids online spielen


Auf Facebook teilen